Moxa (1) - Kopie
4632614_175853717952_2
Schröpfen - Kopie
06

Beratungsgespräch zur Lebenspflege

Um die für Sie passende Behandlung zu wählen, bieten wir ein persönliches Beratungsgespräch mit Meister Cheng an.

1. Baguo & Guasha: Wirken reinigend, schlechte Energie wird rausgeleitet.

2. Aroma Dampftherapie & Moxa: Stärken die Abwehrkräfte.

3. Akupressur: Aktiviert Selbstheilungskräfte. Mobilisiert und leitet die Körperenergie zum gewünschten Punkt.

1 Schröpfen

1. Element Erde: Baguo (Schröpfen) / 拔罐

Durch von außen (Yang) zugeführte Einflüsse wie Wind und Nässe entsteht innere Kälte. Dadurch ziehen sich Knochen, Blut und Muskeln zusammen. So entsteht bei Bewegung Schmerz, wie z.B. Nacken-, Schulter-, Rücken- und Knieschmerzen. Von innen (Yin) zugeführte Einflüsse sind Stress und falsche Ernährung. Viele Körperfunktionen (z.B. die Entgiftung) finden nur noch eingeschränkt statt. Infolgedessen entstehen Rückstände und Blockaden im Körper, die nicht mehr eigenständig abgebaut werden können. Baguo hilft dabei Wind, Nässe und Kälte aus Muskeln, Sehnen und Knochen herauszuleiten. Danach können Blut und Qi wieder natürlich fließen und Energiestauungen und Energiestillstand sind aufgehoben.

Vor 3000 Jahren wurden zum Schröpfen Tongefäße verwendet, in denen durch kurzes Ausbrennen mit Feuer ein Unterdruck erzeugt wurde. Beim Aufsetzen auf die Haut entstand eine Druckdifferenz zwischen Gefäß und Körper.

 

4 Guasha

2. Element Holz: Guasha (Schaben)  / 刮痧

Guasha bringt uns die Energie zurück, die wir durch innere geistige Hemmungen verloren haben. Guasha ist nicht nur für den Körper heilend, sondern auch für Geist und Seele. Wir verwenden Materialien aus Holz, Jade oder Horn, sie stehen sinnbildlich für das Leben. Mit gewissem Druck und bestimmter Richtung wird über die Haut geschabt. Die so entstehenden Reizungen in Haut und Muskelspektren regen die Durchblutung an und bringen das Qi in Bewegung. Gua Sha stärkt das Blut und leitet negatives Qi aus.

5 Moxa

3. Element Feuer: Moxa  /艾灸


Beifuß (Yang) und Feuer (Yang) stehen für Doppel-Yangenergie. Durch die Wärme des Feuers öffnet sich der Körper und nimmt mit Hilfe des Beifußkrautes Energie auf. Diese wird als warme Energiereserve im Körper gehalten. Moxa ist für die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte sehr hilfreich. Moxa hilft die Yin Energie zu sammeln und die Yang Energie zu stärken. Es wird speziell getrocknetes Beifußkraut verwendet, um zu räuchern und Meridianpunkte zu erwärmen. Es beruhigt den Geist, bringt den Schlaf zurück und hilft gut bei Durchblutungsstörungen oder Gelenkschmerzen.

3 Behandlung mit Dampf

4. Element Wasser: Aroma Dampftherapie / 熏蒸

Der Wasserdampf dringt in den Körper ein, reinigt die Yin Energie und stärkt die Yang Energie um frei fließen zu können. Es findet ein Energieaustausch statt: Stauungen und Stillstand werden beseitigt und frische Energie zugeführt. Dies kann helfen den Bluthochdruck und die Blutfettwerte zu regulieren, sowie Schmerzen vorzubeugen. Die Beine werden, unter Verwendung einer speziellen Kräutermischung, an den Fußsohlen beginnendbedampft. Der Wasserdampf bringt die Energie an die Stellen, wo der Körper Sie benötigt und wirkt somit ausgleichend.

2 Akupressur

5. Element Metall: Akupressur / 针灸

Die Selbstheilungskräfte des Körpers arbeiten durch zu viel Stress und Hemmungen nur noch eingeschränkt, infolgedessen kann sich unser Körper nicht mehr selber helfen. Akupressur hilft sämtliche Körperfunktionen wieder in Harmonie zu bringen.

Mit Druck auf einen Meridianpunkt mobilisiert sich die Energie aller Körperfunktionen, aller Sinne und der Geist auf einen Punkt. Bestimmte Körperbereiche werden stimuliert oder gereizt. Das hilft, die Meridiane wieder zum Fließen zu bewegen. Energie wird zusammengebracht oder zerstreut, somit kommen Qi, Blut und Körper wieder in Balance.